Umbau Wohngebäude Jaczostraße 2f

Nach Umzug der Geschäftsstelle von der Jaczostraße 2f in unseren Neubau in der Jaczostraße 2, ist die Planung für den umfangreichen Umbau des Gebäudes beendet. Der Antrag für den Ausbau des Dachgeschosses wurde genehmigt. Durch „Anhebung“ des Daches wird es zusätzlichen Wohnraum geben, sodass in diesem Gebäude sieben Wohneinheiten für altengerechtes Wohnen entstehen. Der Aufzug reicht vom Keller- bis in das Dachgeschoss, die Wohnungen verfügen über einem Balkon, die Dachgeschosswohnungen über eine Terrasse. Alle 1- und 2-Zimmerwohnungen sind großzügig geschnitten, in den Küchen ist ausreichend Platz, um sich einen gemütlichen Eßbereich einzurichten.

Bocksfeldsiedlung

Instandsetzung der Einfamilienhäuser in der Bocksfeldsiedlung: Bauabschnitt 7.1 und 8.1

In den vergangenen Jahren haben wir mit einem langfristigen Konzept zur denkmalgerechten Instandsetzung der Dächer, Fassaden und Fensterelement sowie zur Abdichtung der Kelleraußenwände begonnen. Mit der Neuauflage eines Denkmalschutz-Sonderprogramms durch den Bundestag haben wir die Möglichkeit erhalten, Fördermittel für die Wiederherstellung des Dachbereiches einschließlich der einmal vorhandenen Turmuhr am Torbogendurchgang Enger Steig zu beantragen. Mit dieser Bewilligung unseres Antrages fügt sich diese Maßnahme in die geplanten Instandsetzungsmaßnahmen an den Häusern Bocksfeldstraße 30/32, 34/36, 35/37 und 39/41 ein.

Die Arbeiten umfassen in diesen Bauabschnitten, die Instandsetzung

  • der Fassaden/ Sockel
  • der Fenster, teilweise Erneuerung
  • der Fensterläden
  • der Schornsteine
  • der Regenrinnen/ Fallrohre
  • der Grundleitungen, teilweise Erneuerung bzw. Reinigung
  • Abdichtung der Keller, falls erforderlich
  • Erneuerung der Kellerausgangs-/ Hauseingangstreppen
  • Erneuerung der Dächer

Mitgliederversammlung 2020

Liebe Genossinnen und Genossen der Postheimstätte e.G.,

hoffentlich geht es Ihnen allen gut.

Üblicherweise erreicht Sie um diese Zeit herum eine Einladung zur Mitgliederversammlung und Sie mögen sich fragen, wo diese denn bleibt. An dieser Stelle muss ich Ihnen mit großem Bedauern jedoch leider mitteilen, dass wir die Mitgliedersammlung angesichts der noch immer bestehenden Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie nicht wie geplant im ersten Halbjahr 2020 durchführen können.

Die Mitgliederversammlung muss deshalb bis auf weiteres verschoben werden.

Angesichts der Corona Beschränkungen, treten rechtliche Ausnahmeregelungen in Kraft, die eine Verschiebung der Mitgliederversammlung ganz klar absichern. Wir haben uns diesbezüglich durch den BBU beraten lassen. Der Aufsichtsrat wird bis eine Mitgliederversammlung möglich ist, in seiner jetzigen Zusammensetzung fortbestehen und darf ausnahmsweise auch den Jahresabschluss 2019 stellvertretend für die Mitgliederversammlung beschließen. Eine Entlastung der Gremien Aufsichtsrat und Vorstand wird dann geleistet, wenn die Mitgliederversammlung stattfinden darf. Der Aufsichtsrat und der Vorstand arbeiten normal weiter; persönliche Treffen wurden allerdings durch Videokonferenzen ersetzt.

Wir hoffen, dass die Beschränkungen im Herbst soweit gelockert sind, dass eine Mitgliedersammlung stattfinden kann, wissen dies aber noch nicht. Sobald Näheres feststeht, werden wir uns entsprechend an Sie wenden.

Bitte bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

gez. Kirsten Neumann

(Vorsitzende des Aufsichtsrates)

Aus aktuellem Anlass!

Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, sehr geehrte Damen und Herren!

Um verantwortungsbewusst mit der Situation zur Eindämmung und Ausbreitung des Corona-Virus umzugehen und Sie, als auch unsere Mitarbeiter/-innen der Postheimstätte eG zu schützen, haben wir uns dazu entschlossen, unsere persönlichen Sprechzeiten vorerst auszusetzen.

Telefonisch sind wir weiterhin zu den üblichen Sprechzeiten zu erreichen. Sie können uns Ihre Fragen oder Mitteilungen aber auch schriftlich oder per E-Mail an: geschaeftsstelle@postheimstaette.de übermitteln.

Diese Maßnahme werden wir in Abhängigkeit der weiteren Entwicklung anpassen.

Wir bitten um Ihr Verständnis!

Der Vorstand

Instandsetzung der Einfamilienhäuser in der Bocksfeldsiedlung: 6. Bauabschnitt

Der Sanierungsplan für die Instandsetzung der Einfamilienhäuser wurde geändert, sodass wir im April 2019 die Arbeiten für den 5. Bauabschnitt zurück gestellt und mit dem 6. Bauabschnitt begonnen haben:

  • Bauabschnitt 6.1: Bocksfeldstraße 51/53
  • Bauabschnitt 6.2: Bocksfeldplatz 29 – 31 und Enger Steig 4 – 8

Die Arbeiten umfassen, wie bei den vorhergehenden Bauabschnitten, die Instandsetzung

  • der Fassaden/ Sockel
  • der Fenster, teilweise Erneuerung
  • der Fensterläden
  • der Schornsteine
  • der Regenrinnen/ Fallrohre
  • der Grundleitungen, teilweise Erneuerung bzw. Reinigung
  • Abdichtung der Keller, falls erforderlich
  • Erneuerung der Kellerausgangs-/ Hauseingangstreppen

Die Arbeiten werden, bis auf einige Restarbeiten, bis zum 31.03.2020 beendet sein. Nach Absprache mit dem Denkmalschutz wurde die Fassadenfarbe an den Bauabschnitt 3.2 angepasst.

Erreichbarkeit über die Weihnachtsfeiertage!

Unsere Geschäftsstelle bleibt in der Zeit vom

23. Dezember 2019 bis zum 01. Januar 2020

geschlossen!

Am 02. + 03. Januar 2020 ist für Notfälle unserer Nutzer die Geschäftsstelle von 09:00 bis 14:00 Uhr besetzt!

Ab dem 06. Januar 2020 stehen wir Ihnen wieder zu den gewohnten Geschäftszeiten zur Verfügung!

Wir wünschen allen Nutzerinnen und Nutzern, Mitgliedern und Interessenten frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein glückliches und gesundes Jahr 2020!

Außerordentliche Mitgliederversammlung

Durch die Niederlegung der Mandate von drei unserer Aufsichtsratsmitglieder ist laut § 27 / 4 der Satzung der Aufsichtsrat nicht mehr beschlussfähig. Aus diesem Grund ist die Wahl weiterer Aufsichtsratsmitglieder erforderlich. Die außerordentliche Mitgliederversammlung findet hierzu

am:                       03. Dezember 2019 statt!

Beginn:                18:00 Uhr, Einlass ab 17:15 Uhr

Ort:                       Haus der Wirtschaft (Seminarraum des bbw,  EG)  

Anschrift:            Am Schillertheater 2, 10625 Berlin

Anfahrt:

  • S-Bahn:     S75, S7, S9 oder S5 bis S+U-Bahnhof Zoologischer Garten,   dann Umstieg in die U2 oder Bus M45 bis Ernst-Reuter-Platz
  • U-Bahn:    U2 bis Ernst-Reuter-Platz, Ausgang Bismarckstraße
  • Bus:           M45 bis Ernst-Reuter-Platz

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Glühweinfest in der Bocksfeldsiedlung

Die Adventszeit beginnt und wir möchten auch in diesem Jahr den Anlass nutzen, um unsere Nutzerinnen und Nutzer aus der Bocksfeldsiedlung zu einem gemeinsamen

Glühweinfest

am 06. Dezember 2018

in der Zeit von 16:30 bis 18:00 Uhr

einzuladen. Ort: Die „alte Geschäftsstelle“ in der Jaczostraße 2F. Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Unsere Geschäftsstelle zieht um!

Sehr geehrte Interessenten,
sehr geehrte Damen und Herren!

unsere Geschäftsstelle wird ihr neues Domizil beziehen und bleibt daher in der Zeit vom

13. Juli 2018 bis zum 20. Juli 2018

geschlossen!

Bitte berücksichtigen Sie, dass in dem genannten Zeitraum keine E-Mails beantwortet werden können und eine telefonische Kontaktaufnahme nicht möglich ist.

Per E-Mail sind wir bereits wieder erreichbar, es sind jedoch noch Arbeiten an der Telefonanlage auszuführen, sodass wir telefonisch noch nicht erreichbar sind.

Alle Kontaktdaten bleiben unverändert.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

 

Instandsetzung der Einfamilienhäuser in der Bocksfeldsiedlung: 4. Bauabschnitt

Im April 2018 haben wir mit den Arbeiten für den 4. Bauabschnitt begonnen:

  • Bauabschnitt 4.1: Bollmannweg 3 – 9
  • Bauabschnitt 4.2: Fröhnerstraße 4 – 10

Die Arbeiten umfassen, wie bei den vorhergehenden Bauabschnitten, die Instandsetzung

  • der Fassade/ Sockel
  • der Fenster, teilweise Erneuerung
  • der Fensterläden
  • der Schornsteine
  • der Regenrinnen/ Fallrohre
  • der Grundleitungen, teilweise Erneuerung bzw. Reinigung
  • Abdichtung der Keller, falls erforderlich

Bauabschnitt 4.1:

Die Fassade vor Instandsetzung

…und nach Beendigung der Arbeiten!